Herzlich Willkommen!

Bücher, Hörbücher & Infos zu Serien














Dienstag, 10. Mai 2016

J.R.Ward - Kuss der Dämmerung

Originaltitel: Blood Kiss
Verlag: Heyne (Mai 2016)

Klappentext:

Die junge Paradise stammt aus bestem Hause – immerhin ist ihr Vater der erste Ratgeber des Vampirkönigs Wrath. Von ihr wird vor allem eines erwartet: eine gute Partie zu machen. Paradise allerdings will kein Leben im goldenen Käfig führen und wagt einen für eine junge Aristokratin skandalösen Schritt: Sie lässt sich von der Bruderschaft der BLACK DAGGER zur Kämpferin ausbilden. Aber das Training und die Vampirbrüder sind knallhart, und ihre neuen Mitschüler feinden sie an. Erst als Paradise dem gefährlich gut aussehenden Craeg begegnet, scheint sich das Blatt zu wenden. Doch Craeg verbirgt mehr als ein Geheimnis ...
Quelle von Cover und Klappentext: Heyne

Meine Einschätzung:
Die Welt der Vampire ist im Umbruch und auch die junge Adelige Paradise spürt den Drang nach Veränderung in ihr. Anstatt ihres Lebens im goldenen Käfig will sie ihr Leben selbst in die Hand nehmen und überredet ihren Vater, dem Ratgeber des Königs, sie bei dem neuen Trainingsprogramm der Bruderschaft der Black Dagger teilnehmen zu lassen. Sie nimmt teil und schafft es nicht nur unter die besten zehn Anwärter, sondern wird die Siegerin des Auswahlverfahrens. Das Training ist zwar hart, doch dabei kommt sie dem jungen Vampir Craeg näher. Es funkt zwischen den beiden jungen Vampiren, doch Paradise hat ihm verschwiegen wer sie wirklich ist und sie weiß, dass ihr Vater nie einer Verbindung mit einem "einfachen" Vampir zustimmen würde. Noch dazu kommt, dass Craeg all die Adeligen der Glymera hasst und sich nie mit einer Tochter aus reichem Hause einlassen würde...

Butch und Marissa sind schon lange ein glückliches Paar, dennoch hat Marissa das Gefühl, dass Butch in ihr eine "Heilige" sieht und er sie nicht als richtige Frau betrachtet. Dazu kommt, dass Marissa gerade einen schweren Fall im Refugium hat: Eine schwer verletzte Frau wird gefunden und da keiner der Ärzte der Black Dagger verfügbar ist, muss sie sich an ihrem Bruder Havers wenden. Die Beziehung zu ihrem Bruder ist in den letzten Jahren zerbrochen und auch das belastet Marissa. Als sie dann mehr über die junge Frau herausfinden will, findet sie Unterstützung in Butch und die Suche führt sie in einen düsteren Sexclub... 

Mit "Kuss der Dämmerung" startet J.R.Ward den ersten Teil ihrer Black Dagger Legacy Serie, einer Spin-Off Serie der Black Dagger Serie. Da die neue Serie auf der Black Dagger Serie aufbaut, sollte man hier die andere Serie kennen. Der Grundstein der Geschichte von Paradise und Craeg wurde bereits in den Black Dagger Romanen "Gefangenes Herz / Entfesseltes Herz" gelegt. Wie gewohnt kann die Autorin durch ihren packenden Schreibstil fesseln und durch das neue Trainingsprogramm gibt es viele neue und interessante Personen. Im Großen und Ganzen ist der erste Teil der Black Dagger Legacy gelungen, dennoch kann der Roman nicht restlos überzeugen. Zum einen liegt das an der Liebesgeschichte von Paradise und Craeg, diese verläuft trotz kleiner Dramen recht geradlinig und vor allem am Schluss geht es viel zu schnell. Die Liebesgeschichte ist süß, aber es fehlen die Tiefe und die großen Emotionen, die es bei den Brüdern und ihren Frauen gab. 

Die Storyline von Butch und Marissa hingegen weckt Erinnerungen an die Anfänge der Black Dagger Serie und es macht Spaß von den Brüdern zu lesen. Ihre Beziehung bekommt in dem Band eine neue Tiefe und es ist schön mitzuverfolgen wie ihre Gefühle wachsen. Positiv ist ebenfalls, dass dieser Band - anderes als bei der Black Dagger Serie - nicht getrennt wurde, so bekommt man volle 500 Seiten Lesegenuß ohne Unterbrechung. 

Mehr Infos zur Serie:
J.R.Ward – Die Black Dagger Serie / J.R.Ward - Black Dagger Legacy

Herzlichen Dank an Heyne für die Bereitstellung eines Rezi Exemplars! Hier kann der Roman direkt bei Heyne bestellt werden: Klick

Bewertung:
4 von 5 Punkten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen