Herzlich Willkommen!

Bücher, Hörbücher & Infos zu Serien














Dienstag, 5. Juli 2016

Robyn Carr - Zuhause in Virgin River

Originaltitel: Hidden Summit
Verlag: Mira Taschenbuch (Mai 2015)

Klappentext: 
Vielleicht hat er es doch nicht so schlecht getroffen! Das ist der erste Gedanke, der Conner Danson bei seiner Ankunft in Virgin River durch den Kopf geht. Als Augenzeuge in einem Mordfall muss er untertauchen, bis der Prozess in seiner Heimatstadt vorüber ist. Und dieses kleine Idyll inmitten der Berge scheint wie dafür gemacht. Die Gastfreundschaft der Dorfbewohner lässt ihn schnell vergessen, dass er hier kein Zuhause sucht. Vor allem Leslie Petruso rührt eine längst verloren geglaubte Saite in ihm. Denn nachdem er von den Affären seiner Ehefrau erfahren hatte, verschloss er sein Herz für immer. Aber ein Blick in Leslies funkelnde Augen lässt ihn wünschen, er würde sich trauen, wieder zu lieben …
Quelle von Cover und Klappentext: Mira Taschenbuch

Meine Einschätzung:
Als Danson Connor eines Tages den Müll aus seinem Geschäft hinausbringt wird er überraschenderweise Zeuge eines Mordes. Als einziger Augenzeuge muss er die Stadt verlassen und bekommt eine neue Identität. Er heißt nun Connor Danson, lebt in Virgin River und arbeitet für Paul Haggerty am Bau. Er soll sich ganz unauffällig verhalten und auch keine Beziehung zu einer Frau anfangen bis der Prozess über die Bühne gegangen ist. Das sollte eigentlich kein Problem sein, denn nach dem Betrug seiner Ex-Frau, will Connor keine neue Beziehung eingehen. Doch da lernt er die hübsche Leslie Petruso kennen, die für Paul im Büro arbeitet...

Nach ihrer Scheidung will Leslie Petruso noch einmal von vorne anfangen. Doch ihr Ex-Mann, der nun wieder glücklich verheiratet ist, will mit ihr befreundet bleiben und besucht sie immer wieder. Also packt Leslie ihre Sachen und kündigt ihren Job um in Virgin River neu anzufangen. Nach ihrer Ehe will sie einen große Bogen um Männer machen, doch Connor ein Mitarbeiter von Paul geht ihr sogleich unter die Haut. Obwohl sie weiß, dass er nur für kurze Zeit in Virgin River bleiben wird, lässt sie sich auf eine Affäre mit ihm ein...

Im 17. Teil der Virgin River Serie stellt die Autorin Robyn Carr zwei ganz neue Figuren vor: Connor und Leslie. Beide kommen neu nach Virgin River und werden von den Dorfbewohnern sehr freundlich aufgenommen. Es gibt in dem Buch wieder ein Wiedersehen mit vielen bekannten Figuren und Connor und Leslie fühle sich bald sehr wohl. Die Liebesgeschichte ist unterhaltsam und romantisch und es macht Spaß Zeit mit dem Heldenpaar zu verbringen. Auch der kleine Crimeplot passt gut zur Geschichte, dass macht den Roman zu einem guten Teil der Serie. 

Mehr Infos zur Serie:

Bewertung:
4 von 5 Punkten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen