Herzlich Willkommen!

Bücher, Hörbücher & Infos zu Serien














Montag, 22. August 2016

Michelle Willingham - Verführt von einem stolzen Highlander

Originaltitel: Seduced by Her Highland Warrior
Verlag: Cora Verlag, Historical 323 (Mai 2016)

Klappentext:
Verhöhnt sie ihn und seine Liebe schmählich? Alex MacKinloch ist fassungslos: Seine schöne Gattin Laren zeigt ihm die kalte Schulter - dabei waren sie doch einst so glücklich miteinander! Doch jetzt verbirgt sie etwas vor ihm, verschwindet immer wieder ohne ein Wort. Und wann sie das letzte Mal sein Lager geteilt hat, weiß der Clan-Führer schon kaum mehr! Schenkt Laren etwa einem anderen ihre Gunst und liegt in dessen Armen? Der stolze Highlander nimmt seinen schwersten Kampf auf: Entweder er erobert das Herz seiner schönen Gemahlin zurück - oder er wird sie ein für allemal aus seinem Bett und seinem Leben verbannen …
Quelle von Cover und Klappentext: Cora Verlag

Meine Einschätzung:
Schottland 1305:
Alex MacKinloch und Laren sind seit einigen Jahren verheiratet. Einst verband sie eine leidenschaftliche Liebe, doch nun steht es schlecht um ihre Ehe. Sie haben zwei kleine Töchter doch ihr kleiner Sohn David starb wenige Tage nach seiner Geburt. Diesen Verlust haben sowohl Alex als auch Laren noch nicht überwunden. Laren fühlt sich außerdem in der Rolle der Frau des Clansoberhaupts überhaupt nicht wohl. Sie ist eher schüchtern und will nicht im Mittelpunkt stehen. Laren stammt aus keiner angesehen Familie und wird deshalb von den Mitgliedern des Clans nicht wirklich akzeptiert. Da sie oft den ganzen Tag verschwunden ist, wird sie als faul und nichtsnutzig bezeichnet. Nur ihre Schwägerin Nairna und deren Mann Bram wissen, wohin sie immer wieder verschwindet: Sie zieht sich in eine Höhle zurück um heimlich Glas herzustellen. Sie lernte die Kunst des Glasblasens um sich von dem Tod ihres Sohnes abzulenken und mittlerweile ist es ihre große Leidenschaft. 

Bei einem Angriff auf den KacKinloch Clan wird die Festung zerstört und Alex und Laren werden verletzt. Gerade jetzt braucht Alex seine Frau Laren an seiner Seite, doch sie zieht sich zurück und verschwindet immer wieder. Ob sie einen anderen Mann hat? Auch Laren sehnt sich nach Alexs Nähe, doch wie wird er reagieren wenn er erfährt womit sie ihre Zeit verbringt? Doch gerade jetzt wo so vieles zerstört ist braucht der Clan Geld und Larens Kunst könnte für weitere Einnahmen sorgen...

Der zweite Teil der MacKinloch Saga von der Autorin Michelle Willingham handelt von Alex und Laren MacKinloch. Die beiden sind schon länger verheiratet und obwohl sie sich einst über alles geliebt haben, haben sie sich im Laufe der Zeit auseinander gelebt. Durch kleine Rückblenden erzählt die Autorin wie die beiden einst zusammengefunden haben und welchen großen Verlust sie ertragen mussten. Mit viel Fingerspitzengefühl lässt die Autorin dem charismatischen Ehepaar Zeit um wieder zusammen zu finden. Natürlich hätten einige Konflikte durch ein klärendes Gespräch viel eher gelöst werden können, doch Alex und Laren wollen ihre Gefühle zuerst zurückhalten und erst langsam finden sie wieder vertrauen ineinander. Die Liebesgeschichte ist hier anderes als in vielen anderen Romanen, da die beiden schon zu Beginn des Buches füreinander Liebe empfinden, diese nur eingerostet ist und wieder belebt wird. 

Der Schreibstil der Autorin Michelle Willingham ist wieder sehr bildhaft und lässt die Leser in die Vergangenheit reisen und die Geschichte hautnah miterleben. Es kommt wieder zu spannenden und leidenschaftlichen Momenten und so lässt sich die Geschichte recht rasch lesen. Die interessanten Nebenpersonen machen bereits Lust auf die weiteren Teile, die hoffentlich ebenfalls bei Cora erscheinen werden. 

Mehr Infos zur Serie:

Herzlichen Dank an den Cora Verlag für die Bereitstellung eines Rezi Exemplars! Hier kann der Roman direkt beim Verlag bestellt werden: Klick

Bewertung:
4 von 5 Punkten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen