Herzlich Willkommen!

Bücher, Hörbücher & Infos zu Serien














Sonntag, 30. Oktober 2016

Marlene Suson - Das Geheimnis des Marquess

Originaltitel: Kiss me Goodnight
Verlag: Cora Verlag, Historical 125 (Juli 1999)

Klappentext:
Die heißblütige Irin Kathleen McNamara hat Rache an dem englischen Marquess of Sherbourne geschworen, der ihr den Liebsten nahm. Doch da tritt ein hochgewachsener Fremder in ihr Leben, und zum erstenmal verspürt sie ein anderes Gefühl als Hass - Liebe! Kathleen ahnt nicht, wer der Mann ist, der ihr Herz und ihren Körper erobert...
Quelle von Cover und Klappentext: Cora Verlag

Meine Einschätzung:
Irland:
Nachdem Tod seines geliebten Sohnes Jeremy beschließt Shane Howell, der Marquess of Sherbourne erstmals nach Irland zu reisen. Dort hat er von seiner Mutter, die eine Irin war, ein Anwesen und Ländereien geerbt. Doch sein englischer Vater hat ihm immer verboten nach Irland zu reisen. Um sich einen besseren Überblick zu verschaffen reist er unter dem Namen Shane Howard und gibt sich als Freund des Marquess aus. Kaum ist er angekommen, kann er nicht glauben wie viel Hass ihm von den Iren entgegenschlägt. Der Marquess wird als brutaler Teufel beschrieben und er soll auch einen Mann getötet haben, dabei hat Shane noch nie zu vor irischen Boden betreten. Die hübsche Irin Kathleen McNamara weckt sofort heißes Verlangen in ihm, doch auch sie hasst den Marquess, der er hat ihren Mann getötet...

Die heißblütige Irin Kathleen McNamara tut alles um den armen Menschen in Canamara zu helfen, die von dem bösen englischen Marquess of Sherbourne ausgebeutet werden. Außerdem nahm der grausame Mann ihr auch ihren geliebten Ehemann. Sie hat ihr Herz verschlossen und kümmert sich um ihre kleine Tochter Bridgt. Eines Tages kommt ein fremder Engländer, der allerdings auch die Sprache der Iren spricht. Als er sich als Freund des Marquess ausgibt ist sie vorsichtig, aber dennoch erobert Shane bald ihr Herz... 

Beinahe zwanzig Jahre ist dieser Roman von Marlene Suson bereits alt und immer noch fesselt der Roman mit seiner tragischen Geschichte rund um die Ausbeutung der Iren durch die Engländer. Die Geschichte ist durchgängig spannend und stellenweise leidenschaftlich und auch romantisch. Die Autorin lässt den Figuren genug Zeit um sich kennen zu lernen, bevor sich eine Nacht zusammen verbringen. Der Held ist ein liebenswerter Mann, der schon großes Leid erfahren musste. Auch die Heldin hatte es nicht immer einfach im Leben. Sie ist stellenweise etwas zu stur zum Beispiel am Ende des Buches, aber ansonsten ist auch sie eine sehr liebenswerte Figur. Der Schreibstil passt zu einem historischen Liebesroman und der Roman lässt sich recht rasch lesen. 

Bewertung:
4,5 von 5 Punkten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen