Herzlich Willkommen!

Bücher, Hörbücher & Infos zu Serien














Montag, 3. Oktober 2016

Tillie Cole - REAP - Bis aufs Blut

Orignialtitel: Reap
Verlag: Lyx (August 2016)
Klappentext:
Abgeschirmt von der Welt, ohne Namen und Vergangenheit kennt 221 nichts anderes als den Kampf auf Leben und Tod. Als Eigentum der georgischen Mafia wird er Nacht für Nacht in den Ring geschickt, um seine Gegner auszulöschen. Doch dann fällt er in die Hände seiner Feinde und muss im Dungeon, der Untergrund-Arena der mächtigen russischen Bratwa-Familie, kämpfen. Nur Talia, die Tochter seines verhassten Entführers, behandelt ihn wie einen Menschen und löst Gefühle in ihm aus, die er nie zuvor gespürt hat. Hin- und hergerissen zwischen dem Hass auf seine Feinde und dem Verlangen nach der schönen Frau, die sein Herz schneller schlagen lässt, muss 221 entscheiden, ob er Monster oder Mann sein will …
Quelle von Cover und Klappentext: Lyx

Meine Einschätzung: 
Raze, der als Jugendlicher gefangen genommen und in den "Gulag", ein unterirdisches Gefängnis, gebracht wurde und dort zum Killer aus gebildet wurde, überlebte dank seines Freundes Anri. Beiden gelang nach Jahren die Flucht und sie wollten beide Rache üben. Raze versprach seinem Freund für ihn Rache zu nehmen und desen Entführer zur Strecke zu bringen. Die Rache führt ihn zur  georgischen Mafia, dort wird ein Mann gefangen gehalten: 221. 

221 wurde als Kind entführt, seinen Namen und seine Familie kennt er nicht mehr. Durch Drogen wurde er gefügig gemacht und sein einziger Lebensinhalt ist es für seinen Meister zu töten. Bis er eines Tages von der mächtigen russischen Mafiafamilie geholt wird. Er wird in die Hamptons gebracht wo er gefangen gehalten wird und sein Körper sich langsam von den Drogen erholen kann. Plötzlich taucht eine unbekannte Frau auf, die sich um ihn kümmert und ihm aus dem Keller befreit. 221 - Zaal - ist fasziniert von der wunderschönen Frau.

Talia Tolstoj braucht dringend Abstand von ihrem Mafia Leben in New York und zieht sich auf das Familienanwesen in den Hamptons zurück um abzuschalten. Doch da tauscht ihr Bruder auf und bringt 221 mit. Da ihr Vater dagegen war, dass Raze 221 mitnimmt bringt er den jungen Mann erst mal im Ferienanwesen der Familie unter. Talia soll sich eigentlich von ihm fernhalten, doch irgendetwas zieht sie magisch zu dem verletzten Mann. Sie löst seine Fesseln und kümmert sich um ihn. Dabei kommen sie sich näher und eine zarte verbotene Liebe entsteht...

Tillie Cole hat bereits mit ihrem ersten Teil der Scarred Souls Serie ein sehr außergewöhnliches und brutales Werk präsentiert und mit Reap knüpft die Autorin gekonnt an den ersten Teil an. Zum einen setzt die Autorin die Geschichte von Raze und seiner Frau Kisa fort und zum anderen findet nun auch Talia ihren Seelenpartner. Zaal war seit vielen Jahren roher Gewalt und gefährlichen Drogen ausgesetzt und sein Körper und seine Seele braucht Zeit um sich von den Verletzungen und Narben zu erholen. Diesen Prozess der Heilung und Wiederfindung hat die Autorin gut umgesetzt und sie gibt den Figuren reichlich Zeit um zusammen zu finden. 

Die Geschichte zieht wie auch der erste Teil sofort in ihrem Bann und der Autorin ist eine starke Mischung aus Gewalt, Spannung und Leidenschaft gelungen. Auch dieser Teil der Serie ist auf keinen Fall für schwache Nerven geeignet, da es wieder sehr viel rohe Gewalt gibt. Neben der vielen Gewalt ist die Liebesgeschichte besonders zart und leidenschaftlich dargestellt. Der Schreibstil der Autorin ist wahnsinnig fesselnd und Tillie Cole lässt den Leser alles hautnah miterleben, indem sie abwechselnd aus der Ich-Perspektive von Zaal, Talia, Kisa und Raze erzählt. Zum Schluss gibt es einen kleinen Vorgeschmack auf den nächsten Teil, der hoffentlich bald erscheinen wird. 

Mehr Infos zur Serie:

Bewertung:
5 von 5 Punkten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen