Herzlich Willkommen!

Bücher, Hörbücher & Infos zu Serien

Montag, 5. Dezember 2016

Jay Asher - Dein Leuchten

Originaltitel: What light
Verlag: cbt (Oktober 2016)

Klappentext:
Jedes Jahr zu Weihnachten reist Sierra mit ihren Eltern nach Kalifornien, um dort auf der Familienplantage Weihnachtsbäume zu verkaufen. Doch diesmal wird Sierras Welt auf den Kopf gestellt. Sierra verliebt sich – das erste Mal, unsterblich und mit aller Macht. In Caleb, den Jungen mit den Grübchen, der Weihnachtsbäume verschenkt und eine dunkle Vergangenheit verbirgt, denn Caleb soll seine Schwester angegriffen haben. In seiner Heimatstadt ist er deshalb ein Außenseiter. Sierras Eltern, ihre Freunde, alle warnen sie davor, sich auf ihn einzulassen. Doch Sierra kann nicht glauben, dass Caleb gefährlich ist, und riskiert alles, um ihre große Liebe zu gewinnen …
Quelle von Cover und Klappentext: cbt

Meine Einschätzung:
Wie jedes Jahr reist Sierra mit ihren Eltern zu Weihnachten nach Kalifornien um auf ihren Stellplatz mehrere Wochen Weihnachtsbäume zu verkaufen. Ihre Freundinnen wollen das Sierra einmal die Weihnachtszeit zu Hause bei ihnen verbringt und es scheint als könnte das bald Wirklichkeit werden, denn die Verkäufe sind rückläufig und ein Verkauf über Großhändler scheint bald sinnvoller zu sein. Doch Sierra ist gerne in Kalifornien, denn dort ist auch Heather, eine gute Freundin, die sie nur zu Weihnachten sieht. Außerdem lernt sie dieses Jahr den geheimnisvollen Caleb kennen, der Weihnachtsbäume kauft und an bedürftige Familien verschenkt. Als sie ihn näher kennen lernen will, raten ihr ihre Freunde jedoch davon ab, denn angeblich soll Caleb seine Schwerster mit einem Messer angegriffen haben...

"Dein Leuchten" ist das dritte Jugendbuch von Jay Asher, der mit seinem ersten Roman "Tote Mädchen lügen nicht" sehr erfolgreich war. Bei dem aktuellen Roman handelt es sich um eine leichte, romantische Weihnachtsgeschichte. Der Roman wird aus der Sicht der fünfzehnjährigen Heldin Sierra erzählt und ist in der Ich-Form geschrieben. Der Schreibstil ist einfach und locker und das Buch lässt sich leicht lesen. Die Heldin ist ein sympatihsches junges Mädchen, dass sich zum ersten Mal richtig verliebt. Die Geschichte und das weihnachtliche Setting sind unterhaltsam und sorgen für eine warmherzige Unterhaltung an kalten Tagen. 

Bewertung:
4 von 5 Punkten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen