Herzlich Willkommen!

Bücher, Hörbücher & Infos zu Serien

Donnerstag, 2. März 2017

Nora Roberts - Sternenfunken

Originaltitel: Bay of Sighs
Verlag: Blanvalet (Jänner 2017)

Klappentext:
Wenn das Funkeln der Sterne die Nacht erhellt, wird sich das Schicksal erfüllen ...
Die schöne Annika hat eine ganz besondere Verbindung zum Meer, von dort stammt sie, und dorthin muss sie wieder zurückkehren. Doch vorher hat sie noch einen Auftrag: Zusammen mit fünf anderen Auserwählten muss sie auf die Insel Capri reisen, um ein wichtiges Kleinod vor einem gefährlichen Gegenspieler zu retten. Die abenteuerliche Suche und eine Gefangenschaft bringen Annika dem attraktiven aber geheimnisvollen Sawyer näher. Ihre Zuneigung lässt sich nicht lange verleugnen, doch ihrer Liebe stehen Zweifel und Tabus im Wege. Werden die beiden der Gefahr trotzen und ihre Beziehung retten können?
Quelle von Cover und Klappentext: Blanvalet

Meine Einschätzung:
Vor langer, langer Zeit lebten die drei Göttinnen Luna, Celene und Arianrhod, die die Krönung einer neuen Königin feierten und sie schafften drei Sterne als Geschenk für die Königin. Doch dann erschien die böse Nerezza und wollte die Sterne für ihre dunkle Macht nutzten. Die drei Göttinnen ließen die Sterne auf die Erde fallen und hofften auf sechs Auserwählte, die die Sterne irgendwann zusammenfinden und vor der bösen Göttin verstecken könnten...

Die sechs Auserwählten: Sasha, Bran, Riley, Sawyer, Annika und Doyle haben auf der Insel Korfu zusammengefunden und die erste Schlacht gegen Nerezza wurde geschlagen und sie konnten den ersten Stern finden und verstecken. Nun sind sie nach Italien auf die Insel Capri gereist um sich zu sammeln, Kraft zu schöpfen und den nächsten Stern zu suchen. 

Für die Nixe Annika ist die Suche nach den Sternen auch die Chance das Leben der Menschen besser kennen zu lernen. Obwohl sie nach wie vor eine sehr starke Verbindung zum Meer hat und gerne in ihrer Merrjungfrauengestalt zum Schwimmen geht, liebt sie auch das Leben an Land. Vor allem der Reisende Sawyer fasziniert sie und sie fühlt sich von ihm angezogen. Auch Sawyer findet die Nixe sehr attraktiv, doch einer Beziehung zwischen ihnen stehen viele Stolpersteine im Weg. Bei ihrem Kampf um die Sterne greift Nerezza nun zu einem neuen Mittel: Sie hat einen neuen Diener, den sie in den Kampf schickt. Als sie einen neuen Angriff startet werden die Auserwählten getrennt. Können sie wieder zueinander finden und ihre Feindin erneut bezwingen?

"Sternenfunken" ist der zweite Teil der Sternen Trilogie von Nora Roberts und er schleißt gleich an den ersten Teil an. Da der erste Teil mit einem spannenden Kampf endet, müssen sich die sechs Auserwählten in diesen Teil erst mal fangen und erholen, das ist zwar nachvollziehbar, doch leider alles andere als spannend. Überhaupt ist der zweite Teil der Serie weit weniger spannend und leider auch viel Handlungsarmer. Das Setting in Griechenland im ersten Teil war zauberhaft und sehr authentisch, leider bleibt Italien und Capri da eher blass. Auch die Liebesgeschichte kann nicht so punkten, was vor allem an der fehlenden Chemie zwischen Held und Heldin liegt. Annika ist eine Nixe und versteht wenig zum Leben als Mensch, das mag zwar stimmen, lässt sie aber immer wieder sehr naiv und kindlich wirken. Das war im ersten Teil als Nebenperson in Ordnung und hat gut gepasst, aber als Heldin kann sie nicht wirklich überzeugen. 

Einzig der Schreibstil der Autorin Nora Roberts ist gewohnt gut und so lässt sich der Roman trotz der oben genannten Schwächen recht gut lesen. Die Übersetzung von Uta Hege ist ebenfalls wieder sehr gut gelungen. Hoffentlich wird der nächste und letzte Teil der Sternen Saga wieder so atemberaubend spannend und fesselnd wie der erste Teil. 

Mehr Infos zur Serie:

Herzlichen Dank an Blanvalet für die Bereitstellung eines Rezi Exemplars! Hier kann der Roman direkt beim Verlag bestellt werden: Klick

Bewertung:
3 von 5 Punkten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen