Herzlich Willkommen!

Bücher, Hörbücher & Infos zu Serien

Donnerstag, 20. Juli 2017

Ich lese gerade: Fast mein Traummann

Catherine Bybee hat einen herrlich bildhaften Schreibstil, dass man gleich voll und ganz in ihre Romane eintauchen kann. Das ist auch beim letzten Teil der Not Quite Serie wieder der Fall. Zum letzten Mal gibt es ein Wiedersehen mit den liebenswerten Helden aus den anderen Teilen der Serie und nun bekommen auch Mary und Glen ihre eigenen Geschichte. 



Catherine Bybee - Fast mein Traummann
Die junge Mary ist eine hervorragende Therapeutin mit ausgeprägter Menschenkenntnis. Sie durchschaut die meisten Männer sofort und weiß, dass sie sich nur auf sich selbst verlassen kann.

Bis der charmante Sonnyboy Glen wieder in ihr Leben tritt. Der reiche Pilot hatte zwar schon viele Frauen, doch scheut er sich davor, eine ernsthafte Beziehung einzugehen.

Zwischen ihnen knistert es gewaltig. Obwohl die beiden fast fünftausend Kilometer voneinander entfernt wohnen, lässt sich Mary schließlich doch auf einen Flirt mit ihm ein. Glen entführt Mary in den Privatjets seiner Firma an romantische Orte und schon bald entwickelt sich aus der unverbindlichen Liaison mehr.

Erst als Marys Leben in Gefahr ist, merkt Glen, dass es einen Luxus gibt, den er sich nicht kaufen kann: gemeinsame Zeit.



Quelle von Cover und Klappentext: AmazonCrossing

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen