Herzlich Willkommen!

Bücher, Hörbücher & Infos zu Serien

Samstag, 23. Dezember 2017

Interview mit Michelle Raven

Schon als Kind war Michelle Raven ein Bücherwurm, deshalb schien der Beruf als Bibliotheksleiterin genau das Richtige für sie zu sein. Als sie alle Bücher gelesen hatte, begann sie, selbst für Nachschub zu sorgen. Und wurde zu einer der erfolgreichsten Autorinnen im Bereich Romantic Fantasy und Romantic Thrill. Bislang hat sie 25 Romane veröffentlicht, von denen einer auf der SPIEGEL-Bestsellerliste landete. 2008 erhielt sie die "DeLiA" für den besten deutschsprachigen Liebesroman. Wenn sie nicht vor dem Laptop sitzt, erkundet sie gerne den Westen der USA und holt sich dort Inspiration für ihre Romane.



Interview mit Michelle Raven


Liebe Michelle, herzlichen Dank für Interview! Ich bin schon auf deine Antworten gespannt.

Danke für die interessanten Fragen!


1. Vor kurzem ist die wunderschöne Weihnachtsnovelle „Ein letzter Funke Hoffnung“ erschienen in dem es ein Wiedersehen mit der Familie Hunter gibt und du die Familie Montgomery vorstellst. Dürfen sich deine Fans auf weitere Romane mit dem Hunter und dem Montgomery Clan freuen?

Mir würde es sehr gefallen, sowohl weiter über die Hunters, als auch die Montgomerys zu schreiben. Ich wüsste auch schon, mit wem ich anfangen würde. Allerdings hängt das natürlich auch davon ab, wie meine Leser die Montgomerys aufnehmen und ob sie Interesse an weiteren Geschichten haben.


2. Du hast lange Zeit deine Romane bei Lyx veröffentlich, aber mit der Riverside Club Serie hast du erstmals eine Serie selbst herausgebracht. Was sind deiner Meinung nach die größten Herausforderungen, wenn man sich entschließt, einen Roman selbst ohne Verlag zu vermarkten?

Du sagst es tatsächlich schon: das Vermarkten. Beim Schreiben und beim Lektorat ist alles so wie mit einem Verlag (außer, dass ich meine Zeit frei einteilen kann und ich das Lektorat selbst bezahle), aber dann fängt es schon mit den Unterschieden an. Ich muss ein Cover in Auftrag geben (und bezahlen), der Vorteil daran ist, dass ich wirklich mein absolutes Lieblingscover wählen kann. Außerdem muss ein Titel gefunden und ein Klappentext erstellt werden. Dann muss der Text für Ebook und Taschenbuch in Form gebracht werden, was eine ziemliche Fummelei ist. Das macht ja normalerweise alles der Verlag, bzw. wird vom Verlag nach außen vergeben. Dann muss alles in das jeweils richtige Dateiformat gebracht und bei KDP bzw. CreateSpace hochgeladen werden. Dort kommt es ins Review und eventuelle Fehler in der Datei müssen korrigiert werden. Natürlich muss auch die Seite bei Amazon mit Informationen gefüllt werden. Ich muss mir überlegen wo und zu welchem Preis ich das Buch anbieten möchte. KU oder lieber doch nur zum Kauf? All das muss man als Selfpublisher alleine machen, bzw. sich die nötigen Dienste erkaufen. Und am Ende kommt der dickste Brocken: das Marketing. Ein wenig ist man es ja schon vom Verlag gewöhnt, dass man selbst Werbung für seine Bücher macht (machen muss), aber der Selfpublishing-Markt funktioniert noch einmal anders als der Verlagsmarkt. Hier gibt es keinen stationären Buchhandel, man muss es irgendwie hinbekommen, dass das Buch virtuell sichtbar wird und seine Leser findet. Daran knobele ich momentan noch.


3. „Tödliche Bedrohung“ ist mittlerweile dein 6. Teil der Turt/le Serie. Wie viele Teile sind noch geplant? Wird es weitere kurze Novellen geben?

Bei den TURT/LEs habe ich gar keine bestimmte Bandzahl geplant, ich schreibe die Serie so lange, wie sie mir Spaß macht. Allerdings muss ich leider bekanntgeben, dass die Serie nicht weiter bei Lyx erscheinen wird. Wann und wie es jetzt genau weitergeht, muss ich mir noch überlegen. Es kann auch durchaus sein, dass es zwischendurch kürzere Novellen zur Serie geben wird.


4. Du hast sowohl Kurzgeschichten als auch längere Romane verfasst. Was ist dir beim Schreiben lieber?

Ich mag beides. Bei mir kommt es darauf an, wie viel die Geschichten meiner Meinung nach hergeben, danach entscheide ich, ob es ein dickeres Buch wird oder eher eine Novelle. Die langen Romane haben meist eine viel komplexere Struktur, es geht nicht nur um Liebe oder nur um Erotik oder nur Spannung, sondern alles zusammen. Bei den kürzeren Texten kann ich mich auf einen (oder zwei) Aspekt konzentrieren.


5. Du hast einige deiner früheren Lyx Romane mit neuem Cover nun selbst herausgebracht. Hast du die Romane auch inhaltlich verändert oder überarbeitet?

Ich habe sie alle noch einmal gelesen, Fehler korrigiert und ein wenig aufbereitet, bei ‚Tödliche Verfolgung’ habe ich an ein paar Stellen noch mal ein wenig die Perspektive angepasst. Im Großen und Ganzen sind die Texte aber genauso wie auch in den Verlagsbüchern.


6. Vor Jahren habe ich dich nach dem Entstehungsprozess deiner Bücher gefragt und du hast gesagt, dass du immer nur an einem Projekt arbeitest und erst wenn alles fertig ist, beginnst du mit einem anderen Buch. Hat sich deine Vorgehensweise im Laufe der Jahre geändert?

Nein, ich mache das noch genauso. Zumindest was das Schreiben angeht. Während des Lektorats habe ich meist auch einige Tage, wo ich nichts am vorherigen Buch tun muss, da kann ich das nächste dann schon anfangen. Aber grundsätzlich schreibe ich immer ein Buch nach dem anderen.


7. Woran arbeitest du gerade?

Ich bin gerade im Land der Cowboys unterwegs. :-)


8. Wie wichtig ist dir der Kontakt mit deinen Lesern? 

Sehr wichtig. Ich liebe es, mit mich mit ihnen auszutauschen und so hautnah zu erfahren, wie ihnen meine Geschichten gefallen haben.


9. Was wünscht du dir für deine Zukunft?

Vermutlich das Übliche: Gesundheit, Glück, usw. Aufs Schreiben bezogen würde ich mir wünschen, dass weiterhin so viele Leser meine Geschichten mögen (gerne auch noch ein paar mehr!) und mir meine Verlagsleser auch ins Selfpublishing folgen. Und natürlich hoffe ich, dass mir meine Geschichten und Charaktere weiterhin so viel Spaß bereiten.




Danke für das unterhaltsame Interview!

Sehr gerne.

Hier ein paar Romane der Autorin:


Ein letzter Funke Hoffnung (Hunter)
Neues von den Hunters!
Der todkranke Grant Montgomery hofft auf ein Weihnachtswunder, doch er ahnt nicht, dass seine Frau Kathryn sein Schicksal in die Hände des Mannes legt, dem er nie begegnen wollte: George Hunter. Ohne Vorwarnung taucht Kathryn auf der Ranch der Hunters auf und überbringt in ihrer verzweifelten Suche nach Hilfe eine verstörende Nachricht. Anstatt die romantische Weihnachtshochzeit von Georges Tochter zu planen, sieht sich der Hunter-Clan plötzlich ernsten Problemen gegenüber, die ihr ganzes Leben verändern. Denn Grants Geheimnis könnte sogar die Grundfesten ihrer Familie erschüttern.

WERBUNG:
*


The Riverside Club - Hüllenlos
Eigentlich hat Ex-Cop Dave Reyes schon fast mit der Frauenwelt abgeschlossen, doch als Grace Sanders sein Lokal „The Riverside Club“ betritt, ist er sofort von ihr fasziniert. Grace braucht unbedingt einen Job im Club: Dafür ist sie sogar bereit, als Erotiktänzerin zu arbeiten. Schon bald entbrennt eine ungekannte Leidenschaft zwischen den beiden, der sie sich nicht entziehen können. Doch Dave ahnt nicht, dass Grace in großer Gefahr schwebt, die nicht nur ihr eigenes Leben bedrohen wird ... (170 Seiten) Achtung, dieses Buch enthält heiße Liebe, Spannung und prickelnde Erotik! 'Hüllenlos' ist Teil 1 der 'The Riverside-Reihe'. Weitere Bände folgen in Kürze.

WERBUNG:
*


Tödliche Verfolgung
Eine heiße Verfolgungsjagd beginnt ...
Nur widerwillig nimmt Jack Tease die Hilfe Lissa Camerons an, als ihm in einer abgelegenen Gegend der Truck gestohlen wird. Auf Lissas Harley jagen sie den Dieb quer durch den Südwesten der USA. Was sie nicht wissen: Es sind noch andere Verbrecher hinter der Ladung des Trucks her, was die Suche nach dem Wagen zu einem lebensgefährlichen Unterfangen macht.

Achtung, heißer Trucker trifft auf waghalsige Harley-Fahrerin! Sprühende Funken garantiert.

WERBUNG:

*Bei diesem Link des Amazon Partnerprogramms handelt es sich um einen Affiliate Link. Durch den Einkauf eines Produkts, dass über diesem Link aus diesem Bücherblog gekauft wird, erhält dieser Blog eine kleine Provision, für den Kunden entstehen keine weiteren Kosten!

Quelle von Cover und Klappentext: Michelle Raven
Quelle von Vita: Michelle Raven
Quelle Portrait: Michelle Raven

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen