Herzlich Willkommen!

Bücher, Hörbücher & Infos zu Serien

Donnerstag, 11. Januar 2018

Kathrin Fuhrmann - Hot Ivi

Verlag: Bookshouse (Juli 2017)

Klappentext:
Dass eine notwendige Entscheidung ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen würde, hätte Ivonne niemals vermutet, und doch schlägt die Trennung von ihrem Kollegen wie eine Bombe ein. Sie wird überfallen, verhaftet und steckt in ernsten Schwierigkeiten. Der einzige Lichtblick: ihr sexy Online-Date Michael, das zumindest im Bett keine Wünsche offen lässt. Oder vernebelt er nur ihre Sicht durch seine heiße Leidenschaft und ist gar nicht ernsthaft an ihr interessiert?
Quelle von Cover und Klappentext: Bookshouse 

Meine Einschätzung:
Michael arbeitet als Steuerfahnder bei der Bundespolizei und zu seinen Aufgaben gehört es Prostitution auf zu decken. Laufend arbeitet er sich durch viele Anzeigen von jungen Damen und er ist eigentlich immer professionell, doch eine Anzeige ändert sein Leben. Als er Hot Ivi entdeckt und sie besucht ist er selbst von der jungen Frau verzaubert. 

Ivonne ist eine junge Stewardess und in letzter Zeit lief es nicht gut: Sie trennte sich von ihrem Freund, einem Piloten, da dieser verheiratet ist. Nun muss sie ihre Route ändern lassen, damit sich ihre Wege nicht immer kreuzen. Sie will einen neuen Mann kennen lernen und lässt sich auf ein Online Date mit Stefan ein. Es funkt zwischen ihnen und sie lassen sich auf eine heiße Nacht ein. Doch dann tauchen plötzlich fremde Männer vor ihrer Wohnung auf und belästigen sie und auch Stefan hat ein Geheimnis, dass sie in Gefahren bringen könnte... 

Bei "Hot Ivi" hat mich der Klappentext neugierig gemacht und nachdem ich die Leseprobe gelesen hatte, wollte ich wissen wie es weitergeht und ich habe das ganze Buch gelesen. Kathrin Fuhrmann hat sich einen interessanten Plot überlegt und diesen auch recht gut umgesetzt. Der Schreibstil ist recht flüssig und die Autorin erzählt die Geschichte abwechselnd in der 3. Person aus der Sicht von Ivonne und Michael. Die Geschichte ist unterhaltsam und teilweise sogar etwas spannend. Zwischen zeitig plätschert die Story etwas dahin, doch am Schluss hat die Autorin noch Mals für ordentlich Drama gesorgt, das war mir dann schon fast zu viel. Ich will nicht zu viel verraten, aber der Schluss hat mich dann überrascht, das Ende wirkt realistisch  und es gibt kein übertriebenes "Friede, Freude, Eierkuchen Happy End", aber dennoch ein Happy End. Ich fand auch die Personen sehr menschlich dargestellt, sie haben Ecken und Kanten und sind nicht perfekt. 

Bewertung:
4 von 5 Punkten

WERBUNG:
*

Herzlichen Dank an Bookshouse für die Bereitstellung eines Rezi Exemplars! Hier kann der Roman direkt beim Verlag bestellt werden: Klick

*Bei diesem Link des Amazon Partnerprogramms handelt es sich um einen Affiliate Link. Durch den Einkauf eines Produkts, dass über diesem Link aus diesem Bücherblog gekauft wird, erhält dieser Blog eine kleine Provision, für den Kunden entstehen keine weiteren Kosten!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen