Herzlich Willkommen!

Bücher, Hörbücher & Infos zu Serien

Samstag, 10. Februar 2018

Interview mit Janet Clark

Janet Clark arbeitete nach ihrem Studium als wissenschaftliche Assistentin, Universitätsdozentin und Marketingchefin in Belgien, England und Deutschland. Nach einer erfolgreichen Karriere im Wirtschaftsbereich, startete sie 2010 noch einmal von Null: als Autorin. 2011 wurde ihr erster Roman veröffentlicht. Seitdem erschienen 7 weitere Romane und eine vierteilige Serie. Neben dem Schreiben setzt sich Janet Clark als Präsidentin der Mörderischen Schwestern e.V. für die Rechte von Autorinnen ein. 

Mehr zur Autorin: Janet Clark


Interview mit Janet Clark 


Liebe Janet, herzlichen Dank für Interview! Ich bin schon auf deine Antworten gespannt. 

1. Im April 2018 erscheint „Ewig wir“ der zweite Teil der Deathline Serie, magst du uns schon etwas von dem Buch verraten?

In Ewig Wir muss Josie sich dem zweiten Teil ihres unbedachten Wunsches an den Kwaohibaum stellen: der aufregenden Bestimmung, die ihr eine ganze Menge Ärger einhandelt und sie vor eine schier unlösbare Aufgabe stellt. Und dann ist da natürlich noch Ray ...




2. Bei deiner Deathline Serie hast du dir einen sehr interessanten Plot überlegt. Was hat dich zu dieser Serie inspiriert? Wie viele Teile sind geplant?

Es ist eine Diologie, sprich nach Band 2 ist definitiv Schluss. Inspiriert hat mich das zunehmende auseinanderdriften der Lebensumstände in unserer globalen Welt. Während in einem Teil der Welt an fliegenden Autos und dem ewigen Leben geforscht wird, gibt es in anderen Teilen nicht einmal fließendes Wasser oder WCs. In Deathline - Ewig Dein/Ewig Wir trifft eine alte, naturbestimmte Welt auf eine moderne.



3. Wann hast du zu schreiben begonnen? Wolltest du schon immer Autorin werden?

Ich habe schon als Kind ab und zu Geschichten geschrieben, richtig begonnen habe ich 2006. Damals habe ich meine erste Kurzgeschichte geschrieben und angefangen, mich mit dem Schreiben als Handwerk auseinanderzusetzen. Und, nein, ich wollte nicht schon immer Autorin werden. Ich wollte Abfahrtsläuferin werden. Und Entwicklungshelferin. Und Diplomatin. Und Psychotherapeutin. Und Kommissarin. Und dann kam alles anders ...



4. Magst du uns von deinem ersten veröffentlichen Roman erzählen? Wie ist es dir bei der Veröffentlichung gegangen?

Das war 2011 „Ich sehe dich“, ein Erwachsenenthriller, der gleichzeitig mein „Gesellenstück“ im Rahmen meiner Schreibausbildung war. Als meine Lehrerin mir endlich das „Go“ gegeben hatte, dass ich das Manuskript an den Agenten schicken darf, kam es sofort zu einer Auktion, mehrere große Verlage wollten es haben. Das war ein irrer Moment. Und die Veröffentlichung war natürlich sehr aufregend – nun war mein Buch der Kritik der LeserInnen ausgeliefert und ich war in den Zuschauerraum verbannt. Spannender als jeder Thriller. 



5. Wie viele Bücher hast du bereits geschrieben und welches deiner Werke hat dich am meisten gefordert?

„Ewig Wir“ ist der 12. Roman. 3 Erwachsenenthriller, 9 Jugendbücher, wobei eine Tetralogie dabei ist, sprich eine vierbändige Miniserie (Finstermoos). Auf ihre Art haben mich alle meine Werke enorm gefordert, was auch daran liegt, dass ich an mich selbst hohe Anforderungen stelle. Von der Recherche ist „Black Memory“ ungetopt, bei Finstermoos war es extrem schwierig über die vier Bände hinweg den Überblick über alle Fäden zu behalten, da der Plot ziemlich komplex ist (aber dafür überraschend und spannend) und auch „Ewig Wir“ hat mir ganz schön viele schlaflose Nächte bereitet. Neben der Herausforderung, authentische Figuren zu schaffen und die Spannung zu halten, benötigt das Streuen und Auflösen aller Fäden enorme Feinarbeit, damit alles organisch durch die Geschichte aufgelöst wird und ich als Autorin nicht plötzlich deus ex machina Tatsachen herbeizaubern muss, um Logiklöcher zu stopfen ...



6. Magst du ein bisschen von dem Entstehungsprozess deiner Geschichten erzählen? Wie entsteht ein Buch bei dir?

In der Regel taucht zuerst ein „Thema“ auf, das mich in den Monaten zuvor viel beschäftigt oder berührt hat. Das kann aus einem Erlebnis stammen, aus einer Situation in der Gesellschaft, aus einem Gespräch, etc. Und dann beginne ich zu denken, es kommen von links und rechts und geradeaus weitere Inspirationen, Ideen, Geistesblitze, die ich horte, verarbeite und dann in einer sehr genauen, langwierigen und herausfordernden Plotarbeit zu einem riesigen dramaturgischen Puzzle zusammensetze. 



7. Woran arbeitest du gerade?

An einem neuen, natürlich absolut streng geheimen Jugendbuchprojekt, das, beziehungsweise deren Helden, gerade mein Herz im Sturm erobern. Ich liebe sie schon jetzt. 



8. Wie wichtig ist dir der Kontakt mit deinen Lesern? 

Sehr wichtig, denn nur durch das Feedback der LeserInnen weiß ich, ob ich auf dem richtigen Weg bin und wo ich die Schrauben ansetzen muss, um sie noch besser zu erreichen und ihnen den Lesespaß zu bieten, den sie sich erhoffen. Ich schreibe nicht für mich. Ich schreibe für meine LeserInnen. Ausschließlich. 



9. Was wünschst du dir für deine Zukunft?

Zu allererst, dass meine Familie und ich gesund bleiben und dann, dass ich weiterhin meine LeserInnen mit guten Büchern begeistern kann.


Danke für das unterhaltsame Interview!


Hier ein paar aktuelle Bücher der Autorin:

Deathline - Ewig wir (Die Deathline-Reihe, Band 2)
Eine Liebe so unendlich wie das Universum

Nachdem die 16-jährige Josie einen schicksalhaften Sommer lang ihre große Liebe in dem faszinierenden jungen Indianer Ray finden durfte, muss sie nun herausfinden, ob ihre Liebe wirklich stärker ist als der Tod. Denn Ray ist über die magische Deathline gegangen, um seinen Stamm und Josies Welt vor dem Verderben zu retten. Doch die mysteriösen Ereignisse in Josies Heimatstädtchen reißen nicht ab und sie versucht verzweifelt, Kontakt zu Ray aufzunehmen. Denn wenn ihr dies nicht gelingt, ist nicht nur ihr Zuhause dem Untergang geweiht, sondern auch ihre Liebe zu Ray ...

WERBUNG:
*



Deathline - Ewig dein (Die Deathline-Reihe, Band 1) 
Eine Liebe wie der Anbeginn der Welt 

Josie hat sich schon immer gewünscht, dass ihr Leben einmal große Gefühle, dramatische Leidenschaften und spannende Wendungen für sie bereithält.

Als sie sich im Jahr nach ihrem 16. Geburtstag in die langen Ferien stürzt, ahnt Josie noch nicht, dass eben jener Sommer vor ihr liegt, der ihr Schicksal bestimmen wird. Niemand würde schließlich vermuten, dass die idyllische Pferderanch ihrer Familie einmal Schauplatz mysteriöser Ereignisse werden könnte. Doch Josie muss erkennen, dass dieser Schein trügt, als sie den faszinierenden Ray kennenlernt. Denn ihre große Liebe trägt ein Geheimnis mit sich herum, das Josies Welt in große Gefahr bringen könnte.

Und so muss Josie sich entscheiden. Auch wenn der Preis dafür vielleicht ihre Liebe ist ...

WERBUNG:
*


Black Memory: Thriller 
Ein vermisstes Mädchen mit einer einzigartigen Inselbegabung.

Eine Ärztin, die sich an jedes Detail ihrer Ausbildung erinnern kann, aber nicht an ihren Namen und auch nicht an das Verbrechen, das sie begangen haben soll.

Als Clare orientierungslos auf einem Boot vor der indonesischen Küste erwacht, wird sie verhaftet. Sie soll ein kleines Mädchen entführt haben. Nur durch den Einsatz eines Mannes, mit dem sie angeblich verheiratet ist, kommt sie frei.

Zurück in London begreift sie, dass der Schlüssel zu dem Schicksal des vermissten Mädchens in ihrer Erinnerung vergraben ist. Doch diese ist verschüttet - von einem Trauma, so extrem, dass sich Clare mit einem völligen Blackout schützt.

WERBUNG:
*


*Bei diesem Link des Amazon Partnerprogramms handelt es sich um einen Affiliate Link. Durch den Einkauf eines Produkts, dass über diesem Link aus diesem Bücherblog gekauft wird, erhält dieser Blog eine kleine Provision, für den Kunden entstehen keine weiteren Kosten!

Quelle von Cover und Klappentext: Heyne / Cbt
Quelle von Vita: Janet Clark 
Quelle Portrait: Janet Clark

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen