Herzlich Willkommen!

Bücher, Hörbücher & Infos zu Serien

Samstag, 7. Februar 2015

Caroline Fyffe - McCutcheon Family Saga

Die McCutcheon Familie lebt in Montana auf der Familienranch außerhalb des Orts Y Knot und die Serie beginnt im Jahr 1883. Fans von historischen Liebesromanen, die im wilden Westen angesiedelt sind, sollten diese Serie nicht verpassen. Heiße Cowboys, der liebenswerte McCutcheon Clan und viel Spannung versprechen die Romane dieser Serie.

Der erste Teil der Serie ist bei Montlake Romance als Printbuch und E-Book erschienen. Teil 2 und Teil 5 hat die Autorin Caroline Fyffe selbst durch die Agentur Libelli übersetzten lassen.



Teil 1: Tagesanbruch in Montana (Montana Dawn)
Montana-Territorium, 1883
Als Luke McCutcheon auf Faith Brown trifft, die gerade in ihrem heruntergekommenen Wagen ein Baby zur Welt bringt, ist sein erster Instinkt, fortzureiten, um Hilfe zu holen. Stattdessen bleibt er und steht ihr bei der Geburt eines wunderschönen kleinen Mädchens bei. Da er die hübsche junge Witwe sowie ihren kleinen Sohn und das Neugeborene nicht ungeschützt in der Wildnis Montanas zurücklassen kann, nimmt er sie mit auf den Viehtrieb seiner Familie – zur Freude der anderen gutmütigen Cowboys.

Luke, der dritte Sohn der reichen McCutcheon-Familie in Montana, ist anders als seine Brüder. Als Nachkomme eines Cheyenne-Kriegers hat er immer das Gefühl, sich verteidigen zu müssen. Seine funkelnden Augen und sein gutes Aussehen verleihen Faith das Gefühl, sie wäre direkt in ein Märchen geraten, in dem Männer ihre Frauen lieben – und sie beschützen. Wenn sie ihm doch nur vertrauen könnte! Faith ist auf der Flucht und obwohl sie von Luke und seiner Familie umsorgt und beschützt wird, kann sie es einfach nicht riskieren, die Dinge aus ihrer Vergangenheit offenzulegen – eine Vergangenheit, die sie zurück in den Alptraum zurückzuziehen versucht, aus dem sie gerade erst entflohen ist. Geschichten mit glücklichem Ausgang gibt es nur in Märchen, ermahnt sie sich streng, als sie sich zu ihm hingezogen fühlt. Dennoch kann sie nicht anders, als sich ihren Träumen hinzugeben … von einer liebevollen Familie, einem eigenen Zuhause, einem wunderschönen und friedvollen Sonnenaufgang in Montana.

WERBUNG:
*

Teil 2: Sonnenuntergang in Texas (Texas Twilight)

Lily Anthony ist mit ihrer Tante auf dem Weg in ein neues Leben in Rio Wells in Texas, als ihre Postkutsche kurz vor dem Ziel überfallen wird. Als Retter in der Not erweist sich der attraktive junge Arzt John McCutcheon.
In Rio Wells angekommen, muss Lily feststellen, dass nichts so läuft, wie eigentlich geplant. John steht ihr trotz eigener Probleme immer wieder zur Seite, und schnell empfinden beide mehr als nur Freundschaft füreinander. Aber John ist verlobt, und zudem bedrohen dunkle Geheimnisse aus der Vergangenheit ihrer Tante Lilys Träume von einer glücklichen Zukunft.
Doch John und Lily stellen sich mutig allen Herausforderungen und kämpfen gemeinsam für ihr Glück.

WERBUNG:
*

Teil 3: Versandbräute des Westens: Evie (Evie)
Bereit für das Abenteuer ihres Lebens kommt Trudy Bauer, die wohlerzogene Tochter eines Rechtsanwalts, nach St. Louis zur Agentur »Versandbräute des Westens«. Dort lernt sie das Hausmädchen Evie Davenport kennen. Zwischen beiden entsteht eine enge und dauerhafte Freundschaft. Als Evie ihr Schicksal in die eigene Hand nimmt und heimlich eine Ehe für sich selbst arrangiert, schwören sie sich, per Brief miteinander in Kontakt zu bleiben. Jede der beiden jungen Frauen ist bereit, allem ins Auge zu sehen, was ein ihnen unbekannter Bräutigam und ein Leben in Montana von ihnen verlangen können.

In Fyffes Roman aus der Serie »Die McCutcheons« reist das Hausmädchen Evie Davenport mit der Postkutsche nach Y Knot, Montana. In Hollands Buch aus der Reihe »Der Himmel über Montana« begibt sich die zukünftige Braut Trudy Bauer mit dem Zug nach Sweetwater Springs. In ihren Briefen spenden sich die zwei Freundinnen Trost in Kummer und harten Zeiten und unterstützen sich in all den Dingen, die sie auf die Probe stellen - sei es nun Herzschmerz oder Liebe.

WERBUNG:
*



Teil 4: Versandbräute des Westens: Heather (Heather)
Eine Versandbraut reist nach Y Knot, Montana
Die Versandbraut in spe Heather Stanford fürchtet den Tag, an dem die Betreiberin der in St. Louis ansässigen Versandbrautagentur einen Ehemann für sie findet und sie nach Westen schickt. In Wirklichkeit hat Heather nämlich nicht den Wunsch zu heiraten; alles, was sie will, ist, ihrer Familie den täglichen Kampf ums Überleben zu erleichtern, indem sie sie von der finanziellen Belastung eines weiteren Essers befreit. Dennoch bleibt sie ihrem Plan treu, als der schicksalhafte Tag kommt, an dem Mrs. Seymour ihr die Vorzüge ihres zukünftigen Bräutigams anpreist. Heather ist zwar bereit, alles, was ihr lieb und teuer ist, hinter sich zu lassen, doch fragt sie sich, ob es überhaupt jemanden geben kann, der den überschwänglichen Lobeshymnen der Hausdame gerecht wird.

Nach einem Unfall im Sägewerk, bei dem Hayden Klinkners Vater verletzt wird, steht Hayden vor der Herausforderung, eine riesige Bestellung innerhalb kurzer Zeit fast ohne fremde Hilfe zu erfüllen. Zusätzlich verkompliziert wird die Sache, als der eingefleischte Junggeselle entdecken muss, dass seine Mutter, die sich stets in sein Leben einmischt, eine Überraschung für ihn parat hat: eine Ehefrau! Bei dem Druck, unter dem er steht, ist eine Ehefrau – selbst eine so entzückende und gut zu ihm passende wie Heather Stanford – das Letzte, was er braucht. Ganz Y Knot in Montana gerät in Aufregung, als “die Versandbraut, der man Unrecht getan hat” wieder auf dem Heiratsmarkt zu haben ist und jeder heiratsfähige Mann im Umkreis sein Interesse an ihr bekundet. Das öffnet Hayden schließlich die Augen. Kann er ihr Herz zurückgewinnen, bevor sie einem anderen das Ja-Wort gibt?

WERBUNG:
*

Teil 5: Mond über Montana (Moon over Montana)
Y Knot, Montana-Territorium, 1883
Endlich steht Charity McCutcheons und Brandon Crawfords Hochzeitsdatum fest - dachten die beiden wenigstens.
Doch dann kommt es, wie es kommen muss, und Charitys Leben gerät wieder einmal aus den Fugen. Eine junge Cheyenne-Frau taucht bei den McCutcheons auf, und plötzlich kriselt es in der Ehe ihrer Eltern. Und Brandon scheint es auf einmal auch nicht mehr so eilig damit zu haben, mit Charity vor den Altar zu treten und gemeinsam mit ihr ein Leben in Y Knot aufzubauen, sondern läuft einem ganz anderen Traum hinterher: Seit seine Eltern vor vielen Jahren bei einem brutalen Überfall starben, hegt er den geheimen Wunsch, US-Marshal zu werden.
Jetzt gilt es, die richtigen Entscheidungen zu treffen, um am Ende endlich das Glück zu finden, das die beiden verdienen ...

WERBUNG:
*



Teil 6: Versandbräute des Westens: Kathryn (Kathryn)
Eine Versandbraut reist nach Y Knot, Montana

Eines weiß Kathryn Ford mit absoluter Sicherheit: Sie wird nicht den arroganten Langweiler zum Mann nehmen, nur weil ihr Vater bereits am Tag ihrer Geburt diese Heirat arrangiert hat, um mit ihr als Pfand seinen gewaltigen Reichtum noch weiter zu mehren. Als sie herausfindet, dass sie wegen ihrer Aufsässigkeit enterbt wurde, nimmt die verwöhnte Tochter aus gutem Hause das Schicksal in ihre eigenen Händen. Entschlossen ihrem Vater zu beweisen, wozu sie ohne seine Hilfe oder Einmischung fähig ist, unterschreibt sie den Vertrag bei der Versandbrautagentur und ist bereit, allen Luxus ihres bisherigen Lebens aufzugeben. Doch nachdem es sie ins harte Leben auf einer Farm verschlagen hat, fürchtet Kathryn, dass sie womöglich den größten Fehler ihres Lebens gemacht hat – und sich einer Herausforderung gegenübersieht, die sie nicht bewältigen kann.

Tobit Preece hat ein Problem. Sein Großpapa hat nur noch einen einzigen Wunsch – er möchte einen Urgroßenkel auf seinen Knien schaukeln, bevor er stirbt. Preece senior seine große Farm seinem Enkel überschrieben, und der dankbare Tobit würde nichts lieber tun, als dessen Wunsch zu erfüllen. Nachdem Tobit nicht die Hand von Heather Stanford gewann, einer Versandbraut in Y Knot, Montana, der plötzlich der Bräutigam abhanden gekommen war, glaubt er, es sei unmöglich, den Traum seines Großvaters noch wahr werden zu lassen. Dann schlägt Heathers neuer Ehemann vor, dass Tobit sich selbst um eine Versandbraut bemühen soll. Kennt Heather womöglich eine nette junge Frau persönlich? Entschlossen, ein Kind in die Welt zu setzen, bevor die Kälber im Frühjahr auf den Weiden herumtollen, schickt Tobit nach seiner eigenen Versandbraut.

Können zwei Menschen, die absolut nicht zusammenpassen und aus den völlig falschen Gründen heiraten wollen, dennoch ihr Glück finden? Lesen Sie das nächste Abenteuer der Versandbräute des Westens und finden Sie es heraus!

WERBUNG:
*


Teil 7: ? (Montana Snowfall)

Teil 8; ? (Texas Lonesome)


Quelle von Cover und Klappentext: Montlake Romance /  Caroline Fyffe / Agentur Libelli

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen