Herzlich Willkommen!

Bücher, Hörbücher & Infos zu Serien

Samstag, 30. Dezember 2017

Interview mit Annabel Rose

Annabel Rose ist in Essen geboren und aufgewachsen und hat nach einem Auslandsjahr in Paris in Düsseldorf Literaturwissenschaften studiert. 
Lesen war immer schon ein wichtiger Teil für sie, aber während des Studiums hat sich die Liebe zur Literatur erst so richtig entfaltet. Lange schon bestand der Wunsch, selbst etwas zu verfassen, aber es reichte meist nur fürs Schreiben von Tagebüchern und irgendwie fehlte auch die zündende Idee.

Erst im Sommer 2009, als sie anfing, ihre erotischen Tagträume und Phantasien für sich selbst aufzuschreiben, entstand die Idee, daraus ein Buch zu machen. Deshalb nahm Annabel Rose 2010 an einem Kurs für kreatives Schreiben teil.



Interview mit Annabel Rose


Liebe Annabel ich freue mich, dass wir ein Interview machen und bedanke mich herzlich dafür!

1. Im November ist „Unerwartete Sehnsucht“, der 2. Teil der „Pulse of Love“ Serie erschienen. Bei dieser Serie handelt es sich um zwei überarbeitete Romane, die 2015 im Juicy Books Verlag erschienen sind. Ist die Serie nun abgeschlossen oder planst du weitere Teile?

Die Serie ist abgeschlossen und irgendwie auch nicht. Es wird noch einen Teil geben, mit einer Nebenfigur aus Pulse of Love – Unerwartete Sehnsucht. Jedoch wird dieser Teil vermutlich einen anderen Titel bekommen. Ganz sicher ist es noch nicht.


2. Bei deinem Roman „Pas de deux -Tanz der Unterwerfung“ hast du als Handlungsort Paris gewählt und der Roman entführt deine Leser in die Welt des Balletts. Was hat dich zu diesem Buch inspiriert?

Die Idee kam ursprünglich von meiner Verlegerin, Angela Weiß. Sie sagte, sie hätte diese Story schon lange in der Schublade, aber es bräuchte eine Autorin mit dem richtigen Gespür für Kunst und Tanz und bis dato habe sich niemand daran gewagt. Ich freute mich, dass sie mir das zutraute und sagte zu. Allerdings merkte ich beim Schreiben, dass die Geschichte, so wie sie von ihr angedacht war, nicht funktionierte und gemeinsam haben wir dann die Story geändert. Die Idee, die Handlung nach Paris zu verlegen stammt von mir. Ich habe nach dem Abitur ein Jahr in Paris als Au-Pair Mädchen gelebt und schon lange habe ich den Wunsch gehabt, eine Geschichte zu schreiben, die dort spielt. (Immerhin ist Paris die Stadt der Liebe!) Die Pariser Oper ist weltberühmt für ihr Ballett und viele hervorragende Tänzer kommen aus dem russischen Raum. Gleichzeitig gibt es eine lange Tradition von Russen, die nach Paris emigriert sind – und was lag da näher, als das alles zu kombinieren? So entstand also Pas de Deux – Tanz der Unterwerfung.


3. Wolltest du schon immer Schriftstellerin werden? 

Sobald ich lesen konnte, habe ich alles verschlungen, was meine Mutter angeschleppt hat. Ich habe immer viel gelesen und mit zehn Jahren wollte ich unbedingt mal eine eigene Geschichte aufs Papier bringen und habe mir zu Weihnachten eine Schreibmaschine gewünscht. Das Tippen darauf war allerdings nicht so, wie ich mir das vorgestellt hatte. Ich habe unendlich lange gebraucht, um mit zwei Fingern die richtigen Tasten zu finden und mich unzählige Male vertippt, was dafür gesorgt hat, dass die Schreibmaschine erst mal für Jahre verschlossen in ihrem Koffer in der Ecke stand. Später habe ich immer wieder den Wunsch gehabt, eine Geschichte zu erzählen, aber mir fehlte die richtige Idee. Zum Glück zündete es irgendwann und seitdem sprudeln die Ideen nur so.


4. Magst du uns von deinem ersten veröffentlichen Roman erzählen? Wie ist es dir bei der Veröffentlichung gegangen? 

Mein erster Roman erschien im Juicy Books Verlag – den es inzwischen nicht mehr gibt, denn er wurde aufgelöst. Damals war der Verlag gerade neu gegründet und suchte Autorinnen, die erotische Liebesromane schreiben. Durch einen Zufall kam ich mit der Verlegerin zusammen und mein Skript gefiel ihr so gut, dass sie direkt zusagte, um das Buch zu verlegen. Später kamen dann noch ein paar Änderungswünsche hinzu, die ich umsetzen musste, aber im Großen und Ganzen blieb die Story, so wie ich sie konzipiert hatte. Die Veröffentlichung ging recht zügig. Es gab ein erstes Lektorat, nach welchem ich einige Änderungen vornehmen musste, dann ein zweites und schließlich wurde das Buch veröffentlicht. Ich war sehr aufgeregt und stolz, allerdings hatte es das Buch schwer, denn der Juicy Books Verlag war noch unbekannt und hatte keine Stammleserschaft. 


5. Was gefällt dir selbst besonders beim Schreiben von erotischen Romanen?

Zunächst mal ist Erotik ein Thema wie jedes andere. Gleichzeitig ist es aber auch etwas Besonderes, denn erstens hat jeder dazu seine eigenen Erfahrungen und zweitens ist es normalerweise etwas sehr Privates. Man erzählt ja nicht jedem, den man kennt, alle Details über sein sexuelles Verhalten. Darüber ein Buch zu schreiben, die Gefühle, Wünsche und Sehnsüchte aufs Papier zu bringen und öffentlich zu machen, nimmt damit sozusagen eine Sonderstellung ein. Jedenfalls ist das meine persönliche Ansicht.

Ich schreibe gern über Erotik, weil es meiner Meinung nach ein natürliches Bedürfnis ist, das jeder in sich hat und das jeden interessiert – auch wenn nicht jeder gern erotische Literatur lesen mag. In erster Linie aber macht es ungeheuren Spaß. Dabei geht es mir immer um die Gefühle der Protagonisten, ihre Sehnsüchte, Ängste und darum, dass sie ihre Ängste überwinden, um das schönste Gefühl von allen zu erfahren: die Liebe. Also, ich kann mir kein schöneres Thema vorstellen.


6. Wie entsteht ein Buch bei dir?

Am Anfang habe ich meist nur ein oder zwei Szenen im Kopf, die mich anregen, eine Geschichte weiterzuspinnen. Wenn das Ganze dann in meinem Kopf ausgereift ist, bringe ich als erstes eine Kurzfassung aufs Papier. Sozusagen eine Inhaltsangabe mit den wichtigsten Ereignissen und der Entwicklung der Handlung. Im nächsten Schritt überlege ich, wie sich dieser Entwurf in sinnvolle Kapitel unterteilen lässt und zu jedem Kapitel schreibe ich zwei oder drei Sätze, damit ich weiß, was in dem Kapitel erzählt werden soll. Dann erst fange ich an zu schreiben und arbeite die Details aus. Dabei kann es durchaus passieren, dass ich von meinem ursprünglichen Entwurf an der einen oder anderen Stelle abweiche, weil die Handlung es plötzlich doch nicht so hergibt, wie ich dachte. Im Allgemeinen aber halte ich mich an meine Vorgabe und setze sie auch um.



7. Woran arbeitest du gerade?

Im Moment arbeite ich eine Kurzgeschichte, die ich letztes Jahr zu Weihnachten begonnen hatte, zu einem Roman aus. Der vorläufige Titel ist „A Delicious Domination“, ich weiß aber noch nicht, ob das der endgültige Titel sein wird. Mal sehen. Darin geht es um Jola und Rick. Sie sind Arbeitskollegen bei einer Zeitung. Rick ist der Frauenheld der Firma, der mit allen Frauen flirtet – nur nicht mit Jola. Zu ihr ist er immer höflich und korrekt, was Jola nicht als Kompliment, sondern als Herabsetzung empfindet. Insgeheim wünscht sie sich mehr Aufmerksamkeit von Rick – würde das aber niemals zugeben. Auf der Weihnachtsfeier stellt Rick sie zur Rede und vertraut ihr an, dass er sie sehr attraktiv findet und durchaus mehr von ihr möchte, als nur der nette Kollege zu sein. Es kommt wie es kommen muss: Jola gibt nach und gemeinsam fahren sie in ihre Wohnung, wo sie Ricks Charme und seiner gekonnten Verführung erliegt. Als Rick sie fragt, ob sie die Weihnachtstage mit ihm in einer einsamen Hütte in den Bergen verbringen will, sagt sie zu. Was in der Hütte und in der Zeit danach passiert, verrate ich aber nicht… der Roman wird im nächsten Frühjahr erscheinen, wer aber Lust auf ein paar Appetizer hat, der kann das unter den nachfolgenden beiden links – diese sind noch bis zum 10. Januar gültig:


8. Wie wichtig ist dir der Kontakt mit deinen Lesern? 

Sehr wichtig. Ich kann mir gar nicht vorstellen, keinen Kontakt, kein Feedback von meinen Lesern zu erhalten. Es ist für mich Ansporn und Motivation, wenn ich lese, wie sehr ihnen eine Geschichte gefallen hat, oder wenn sie mit mir gemeinsam der Veröffentlichung entgegenfiebern.


9. Was wünscht du dir für deine Zukunft?

Natürlich wünsche ich mir als Autorin, dass viele Leser/-innen meine Bücher lesen und ich ihnen damit eine Freude machen kann. Aber in erster Linie wünsche ich mir Gesundheit - und dass mir die Ideen nicht ausgehen. ;-)


Danke für das unterhaltsame Interview!

Sehr gern, es hat mir Spaß gemacht.


Hier ein paar Romane der Autorin:


Pulse of Love. Unerwartete Sehnsucht
Es ist kein Deal, sondern ein Befehl: Sie gibt ihm ihren Zweitschlüssel und hat ihn jederzeit zu empfangen, wenn er Lust dazu hat … Sandra kann selbst kaum glauben, dass sie sich darauf einlässt. Normalerweise bestimmt die sexy Blondine selbst, wo es langgeht, doch mit diesem Mann ist alles anders. Als Callboy versteht es Jens wie kein Zweiter, Frauen zu befriedigen. Dominant macht er Sandra zu seinem willigen Spielzeug, und sie genießt es, auf jede erdenkliche Art von ihm unterworfen zu werden. Tag für Tag wird die Beziehung intensiver, unerwartete Gefühle werden geweckt. Ist es mehr als nur pure Lust? Kaum vorstellbar, denn beide haben ein festes Motto: Heiße Abenteuer: ja, Liebe und Gefühle: nein …

WERBUNG:
*



Pas de deux: Tanz der Unterwerfung

Céleste ist Schülerin an der weltbekannten École Nationale de Danse in Paris und will Primaballerina werden. Auf Anraten ihres Tanzpartners wendet sie sich an den Ballettmeister und ehemaligen Startänzer Sergej Ducollet. Trotz Sergejs anfänglicher Ablehnung schafft sie es, dass er sie als seine Privatschülerin akzeptiert und sie sogar bei sich wohnen lässt.
Seine Anforderungen an Célestes tänzerischen Können treiben sie an ihre emotionalen und körperlichen Grenzen und verlangen ihr größte Hingabe und Gehorsam ab. 
Sergej umgibt sich jedoch mit einem düsteren Geheimnis und hält sie auf Distanz. Die devote Céleste, die auch Sergejs Ruf als gnadenlosen Dom kennt, träumt längst davon, nicht nur seine Schülerin, sondern auch seine lustvolle Sklavin zu sein - und so schrecken sie weder das ihn umgebende Geheimnis noch seine Härte ab. 
Wird es ihr gelingen, Sergejs Gefühlskälte zu durchbrechen und sich ihm ganz und gar unterwerfen zu dürfen?

WERBUNG:
*



The Bottom of my Heart

Als Jesse Fuller auf die temperamentvolle New Yorkerin Daisy trifft, sieht es nicht so aus, als ob ihre Begegnung unter einem günstigen Stern steht. Nicht nur, dass sie sich weigert, seine geldkräftige Offerte anzunehmen, als er ihr den Slogan ihres Deli Restaurants abkaufen will, nein, sie demütigt ihn obendrein noch in aller Öffentlichkeit.

Jesses Freundin und Geschäftspartnerin Caroyln macht sich Jesses verletze Gefühle zunutze und überredet ihn dazu, sich an Daisy zu rächen. Sein Vorhaben scheitert jedoch ein zweites Mal. Als Daisy seine Pläne durchschaut, ist sie ihrerseits darauf aus, Jesse Fuller einen Denkzettel zu verpassen. Doch anstatt es ihm heimzuzahlen, öffnet die devote Daisy Jesse die Tür zur Welt der Dominanz und Hingabe.

Während sie sich mehr und mehr in ihn verliebt, fürchtet sie gleichzeitig um den Verlust seiner Liebe – denn Daisy enthält ihm eine Information vor, die alles ändern könnte und die zur tickenden Zeitbombe für ihre noch zerbrechliche Beziehung wird …

WERBUNG:
*




*Bei diesem Link des Amazon Partnerprogramms handelt es sich um einen Affiliate Link. Durch den Einkauf eines Produkts, dass über diesem Link aus diesem Bücherblog gekauft wird, erhält dieser Blog eine kleine Provision, für den Kunden entstehen keine weiteren Kosten!


Quelle von Cover und Klappentext: Klarant / Plaisir d'Amour Verlag
Quelle von Vita: Annabel Rose / Klarant / Plaisir d'Amour Verlag
Quelle Portrait: Annabel Rose

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ab dem 25. Mai 2018 gilt auch in Österreich die Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO).

Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten gespeichert, u.a. Name, E-Mail und IP-Adresse. Ein anonymes Kommentieren ist möglich, hier wird die IP-Adresse erfasst. Die Daten werden eventuell für eine Google Statistik verwendet. Durch Absenden des Kommentars erklärt der User sich hiermit einverstanden.

Beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich ebenfalls einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert werden.

Weitere Informationen findest Du hier:
Hier findest Du die Datenschutzerklärung von google
Hier findest Du die Datenschutzerklärung von Marinas Bücherwelt