Herzlich Willkommen!

Bücher, Hörbücher & Infos zu Serien

Mittwoch, 20. Dezember 2017

Sabine Ludwigs - Winterlicht

Verlag: Bookshouse (Dezember 2017)
Klappentext:
Seit Mia ihre Eltern verloren hat und der kleine Bruder Joshua an einem ihr unbekannten Ort bei einer Pflegefamilie lebt, haben die Geschwister einander nicht mehr gesehen. Mia ist davon überzeugt, dass sie nie wieder glücklich sein wird. Da tritt der junge Sterngucker Jasper in ihr Leben, der fest an himmlische Mächte glaubt. Als in einer Winternacht wundersame Lichter am Himmel erscheinen und ein außergewöhnliches Wesen aus den Wolken schneit, fragt sich Mia, ob sie träumt. Oder können Wunder wirklich wahr werden? Sie folgt dem engelhaften Wesen, um Joshua zu suchen. Begleitet vom Sterngucker Jasper, ihrer zerstreuten Großmutter Melchora und dem alten Geigenlehrer Balthazár …
Quelle von Cover und Klappentext: Bookshouse 

Meine Einschätzung:
Mia und Joshua König leben glücklich mit ihren Eltern David und Hanna in einem schönen Haus. Die ganze Familie liebt den Winter und Mia und Joshua wurden beide im Dezember geboren. Eines Tages passiert das unfassbare: Mias Eltern sterben, weil sie in einem See eingebrochen sind und erfroren sind. Kaum haben Mia und Joshua den Schock verwunden, folgt schon der nächste: Sie werden vom Jugendamt getrennt. Joshua kommt zu einer Familie und Mia muss in ein Heim. Ihre Großmutter Melchora König, sie lebt in einen Seniorenzentrum, und ihre Nachbarin Tine Franke, einer Freundin der Familie versuchen alles um das Sorgerecht zu bekommen, doch die Zeit vergeht und Mia darf Joshua nicht besuchen und weiß nicht wo er sich befindet. Sie glaubt nie wieder glücklich zu werden. Da lernt sie den jungen Sterngucker Jasper kennen und er zeigt ihr die Sterne. Die Sterne wecken neue Hoffnung in Mia: Wird sie Joshua bald wieder in die Arme nehmen können? Gemeinsam mit Jasper, ihre Großmutter Melchora und dem alten Geigenlehrer Balthazár folgt sie einem besonderen Stern... 

"Winterlicht" ist ein zauberhaftes, modernes Märchen, dass mich sehr berührt hat. Der Plot und die Idee eines modernen Märchens haben mich angesprochen und ich wollte das Buch gleich lesen. Im ersten Moment hatte ich leichte Startschwierigkeiten mit dem Schreibstil, der für mich etwas ungewöhnlich war. Das Buch wird in dem Präsens (Gegenwart) erzählt und der Stil ist anderes, nicht schlecht, sondern einfach besonders. Aber bereits nach wenigen Seiten hatte mich das Buch gepackt und ich habe festgestellt, dass der gewählte Stil sehr gut zu der Geschichte passt. Die Geschichte hat alles was ein gutes Märchen braucht: 

Dies ist ein modernes Märchen. Ein richtiges, echtes Märchen, mit allem, was an Märchenhaftem dazugehört: mit einem König und einer Prinzessin, mit großem Unglück, Waisenkindern und Riesen. Mit Bösewichten, Helden, düsteren und guten Kräften. Und wundersamen Mächten … (Zitat aus Winterlicht, Sabine Ludwigs, Winterlicht, Prolog, ersten drei Zeilen)

Die Figuren sind alle sehr gut gezeichnet und es ist faszinierend wie die Autorin ihre Fäden miteinander verknüpft. Das Buch ist stellenweise sehr emotional, es hat mich berührt und verzaubert. Durch die vielen Zitate und Gedichte ist es auch poetisch angehaucht und hat einen einzigartigen eigenen Charm. 

Bewertung:
5 von 5 Punkten

WERBUNG:
*

Herzlichen Dank an Bookshouse für die Bereitstellung eines Rezi Exemplars! Hier kann der Roman direkt beim Verlag bestellt werden: Klick

*Bei diesem Link des Amazon Partnerprogramms handelt es sich um einen Affiliate Link. Durch den Einkauf eines Produkts, dass über diesem Link aus diesem Bücherblog gekauft wird, erhält dieser Blog eine kleine Provision, für den Kunden entstehen keine weiteren Kosten!

Kommentare:

  1. Hi Marina,

    die Geschichte hört sich tatsächlich nach einem modernen Märchen an und als ob sie perfekt zur Weihnachtszeit passen würde :-) Gibt es zufällig auch eine kleine Liebesgeschichte?

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
  2. Hi Desiree,
    es gibt nur eine ganz, ganz kleine Lovestory mit einem Kuss aber sonst ist es mehr Märchen.
    LG Marina

    AntwortenLöschen

Ab dem 25. Mai 2018 gilt auch in Österreich die Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO).

Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten gespeichert, u.a. Name, E-Mail und IP-Adresse. Ein anonymes Kommentieren ist möglich, hier wird die IP-Adresse erfasst. Die Daten werden eventuell für eine Google Statistik verwendet. Durch Absenden des Kommentars erklärt der User sich hiermit einverstanden.

Beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich ebenfalls einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert werden.

Weitere Informationen findest Du hier:
Hier findest Du die Datenschutzerklärung von google
Hier findest Du die Datenschutzerklärung von Marinas Bücherwelt