Herzlich Willkommen!

Bücher, Hörbücher & Infos zu Serien

Dienstag, 10. April 2018

Donatella Rizzati - Der Duft von Honig und Lavendel

Originaltitel: La Piccola Erboristeria di Montmartre
Verlag: Goldmann (Juli 2017)

Klappentext:
Viola Consalvi, eine junge Heilpraktikerin aus Rom, hat es sich zur Aufgabe gemacht, anderen zu helfen. Vor allem durch ihr besonderes Gespür für die Kraft der Kräuter, das sie für jeden die richtige Pflanze finden lässt. Doch als ihr geliebter Mann plötzlich stirbt, bricht Violas Welt zusammen. Sie fühlt sich einsam und unsicher – und sie hat ihr Gespür für die Kräuter verloren. Viola weiß nur einen Ausweg: Sie steigt in den Zug nach Paris. Hier, mitten in Montmartre, befindet sich der einzige Ort, der Viola immer Sicherheit gegeben hat: der kleine Kräuterladen von Gisèle. Als Viola den Laden betritt und seine magische Atmosphäre spürt, weiß sie sofort, dass sie die richtige Entscheidung getroffen hat. Und dann ist da noch Romain, der nette Barista aus dem Café um die Ecke … 
Quelle von Cover und Klappentext: Goldmann Verlag

Meine Einschätzung:
Als Viola ihr Medizinstudium abbricht und Rom verlässt um in Paris Naturheilkunde studiert stößt sie ihre Eltern damit vor den Kopf. Doch sie geht ihren Weg und nach drei Jahren kehrt Viola nach Rom zurück und findet nicht nur Arbeit, sondern auch ihre große Liebe. Michel ist nicht nur die Liebe ihres Lebens, sondern auch ihr Lehrmeister und ihr bester Freund. Doch dann passiert das Unfassbare: Michel stirbt und Violas Welt bricht zusammen. 

Für Viola gibt es nun in Rom keine Zukunft mehr und sie reist wieder nach Paris wo sie im kleinen Kräuterladen von Gisèle eine Anstellung findet. Langsam findet sie wieder zurück ins Leben und lernt auch Romain kennen, der im Café in der Nähe des Ladens arbeitet...

"Der Duft von Honig und Lavendel" ist der erste Roman von Donatella Rizzati, die in Rom geboren wurde und Sprachwissenschaften studiert hat. Für mich war es der erste Roman, der ursprünglich in Italienisch verfasst wurde und nun übersetzt wurde. Mich haben vor allem das Cover und der Klappentext neugierig gemacht. Am Beginn habe ich einige Seiten gebraucht, bis ich wirklich in die Geschichte eingetaucht bin, doch dann wurde aus dem Buch eine schöne Geschichte, die ich gerne gelesen habe. Die Autorin beginnt einfach mit der Geschichte und erst im Laufe des Buches werden immer Details aus Violas Leben bekannt. 

Das Buch wird in der Ich-Form aus Sicht der Heldin Viola erzählt und ich fand es auch sehr schön, dass es immer wieder am Ende der Kapitel Rezepte und Kräuterkunde gab, die gut zur Geschichte gepasst haben. Viola ist eine sympathische Heldin, die nach einer Tragödie einen Neuanfang wagen muss und mit einer neuen Liebe konfrontiert wird, die ihre Gefühle ganz schön durcheinanderbringt. Die Autorin hat einen sehr schönen und bildhaften Stil und beschreibt alles sehr malerisch und erweckte das Gefühl direkt in Paris zu sein. 

Bewertung:
5 von 5 Punkten

WERBUNG:
*

Herzlichen Dank an Goldmann für die Bereitstellung eines Rezi Exemplars! Hier kann der Roman direkt beim Verlag bestellt werden: Klick

*Bei diesem Link des Amazon Partnerprogramms handelt es sich um einen Affiliate Link. Durch den Einkauf eines Produkts, dass über diesem Link aus diesem Bücherblog gekauft wird, erhält dieser Blog eine kleine Provision, für den Kunden entstehen keine weiteren Kosten!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten gespeichert, u.a. Name, E-Mail und IP-Adresse. Ein anonymes Kommentieren ist möglich, hier wird die IP-Adresse erfasst.
Durch Absenden des Kommentars erklärt der User sich hiermit einverstanden.